Über mich

Lebenslauf

Persönliche Daten

  • geboren am 12.02.1977 in Freiburg im Breisgau
  • zwei Kinder, 9 und 11 Jahre alt

Aktuelle Tätigkeiten

  • Rechtsanwältin in der eigenen Kanzlei Kienle mit den Schwerpunkten Verwaltungsrecht, Arbeitsrecht und Familienrecht
  • Dozentin für Verwaltungsrecht
  • Leiterin des Qualitätsmanagements im Verkehrspädagogischen Zentrum Freiburg

    Berufliche Erfahrung

    • Leitende Funktion als Syndikusrechtsanwältin (Rechtsanwältin) in der Personalabteilung beim Erzbischöflichen Ordinariat in Freiburg
    • Syndikusrechtsanwältin (Rechtsanwältin) beim „verband papier, druck und medien“ (vpdm Südbaden e. V.)
    • Rechtsanwältin in der Kanzlei Müller mit Standorten Freiburg und Neuenburg a. Rhein, Düsseldorf und München
    • gesetzliche Betreuerin beim Betreuungsgericht Müllheim
    • Dozentin für internationales Arbeitsrecht in englischer Sprache an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Lörrach am Lehrstuhl Prof. Dr. Sebastian Feichtmair Studiengang BWL – International Business und Dozentin für Arbeitsrecht am Lehrstuhl von Prof. Dr. Christopher Stoller Studiengang, BWL-Spedition-Transport und Logistik
    • Vormundin und Rechtsbeistand im Landratsamt Waldshut-Tiengen, Abteilung Jugendamt
    • Gründung der Kanzlei Kienle & Kienle
    • Dozentin für Verwaltungsrecht an den Universitäten Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Universität Heidelberg
    • wissenschaftliche Mitarbeiterin am strafrechtlichen Lehrstuhl von Prof. Dr. hc Cornelius Prittwitz, Frauenbeauftragte und Mitglied der Berufungskommission an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main

    Ausbildung:

    • Referendariat am Oberlandesgericht Koblenz mit den Stationen: Großkanzlei Nörr, Stiefenhofer & Lutz in New York, Rechtsabteilung Lufthansa AG Frankfurt a. Main, Kanzlei Knapp & Koll, Freiburg, Sozietät Fehrenbach & Koll., Waldshut-Tiengen, Landgericht Bad Kreuznach, Duale Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer, Amtsgericht St. Goar
      Abschluss: 2. Juristisches Staatsexamen
    • Studium der Rechtswissenschaft an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und an der Universität Hamburg
      Abschluss: 1. Juristisches Staatsexamen (Prädikatsexamen)
    • Ergänzungsstudium in Strafrecht an der Universität Hamburg
    • Ergänzungsstudium in Verwaltungsrecht in Speyer
      Abschlüsse: Bachelor of Juris (mit Prädikat) und Master of Laws (mit Prädikat)

    Mein Wahlprogramm entsteht im Dialog mit Ihnen.

    Vorab finden Sie hier die aus meiner Sicht wichtigen Schwerpunktthemen:

    • Kinderbetreuung / Bildungslandschaft Merzhausen bedarfsgerecht weiterentwickeln
    • Konzepte und Maßnahmen zum Klimaschutz und Klimaanpassung
    • Einsatz für eine Optimierung des ÖPNV-Angebots
    • Kinder und Jugendliche weiter aktiv einbinden
    • Die Gemeinde als modernen Ausbildungsbetrieb weiterentwickeln
    • Solide Gemeindefinanzen
    • Vereine und Ehrenamt unterstützen und stärken
    • Aktive Wirtschaftsförderung
    • Bürgernahe Verwaltung
    • Fuß- und Radverkehr stärken
    • Gute Zusammenarbeit in Verwaltung und Gemeinderat

    Ich stehe für einen transparenten Politikstil. Eine frühzeitige und umfassende Bürgerbeteiligung ist für mich selbstverständlich. Mir ist eine an der Sache orientierte, gleichberechtigte Zusammenarbeit mit allen politischen Gruppierungen eine Herzensangelegenheit.

    Persönliches

    Ich bin Melanie Kienle, 46 Jahre alt, von Beruf Rechtsanwältin und Mutter von zwei Kindern im Alter von 9 und 11 Jahren.

    In Freiburg, meinem Geburtsort, leben wir zusammen in einem Mehrgenerationenhaus. In meiner Freizeit sind wir als Familie viel in der Natur unterwegs. Der Sportplatz ist unser zweites Wohnzimmer, denn mein Sohn Nikolas ist leidenschaftlicher Fußballer. Meine Tochter Louisa ist Mitglied im VfR Merzhausen und macht einen Schwimmkurs in Ihrem schönen BürgerBad.

    Ehrenämter und Mitgliedschaften in Vereinen

    „Ehrenämter und Vereine sind für mich eine Herzensangelegenheit“

     

    • In der Schule meines Sohnes bin ich Elternbeirätin.
    • Weiterhin arbeite ich ehrenamtlich in einem Verein, der sich gegen Gewalt und Missbrauch an Kindern einsetzt.
    • Derzeit bin ich als Beisitzerin im Kreisvorstand Freiburg der CDU sowie stellvertretende Vorständin der Frauen Union Freiburg tätig.